X-Marks The Pedwalk – Secrets (2017)

X-Marks The Pedwalk – Secrets (2017)

12
119
0
Dienstag, 25 April 2017
News

X-Marks The Pedwalk – Secrets (2017)

Nach zwei Jahren melden sich X-Marks The Pedwalk mit „Secrets“ im Jahre 2017 zurück. Mit neun romantischen Elektronic-Songs möchte man uns verzücken – die Quantität könnte wohl etwas höher ausfallen, aber dafür stimmt vorallem die Qualität! „Secrets“ ist Electronic vom Feinsten: zarte Bässe, verspielte Synths und feine Stimmen.

Die Bilanz nach zwei Jahren Arbeit kann nur positiv ausfallen. Der Nachfolger von „The House Of Rain“ beginnt feiner und verspielter, vorallem die ersten vier Songs kann man hintereinander hören und man bekommt das Gefühl, es handele sich um einen einzigen Zyklus. Die Stimmung und Art der Kompositionen erinnern mich an das neue Album von NamNamBulu. Die Lieder „Masterpiece“ bis „Sacred“ klingen echt schön verspielt und romantisch, leicht und einfach frühlingshaft…wer auf diesen Synthpop bzw. Electronic steht, wird das Album lieben!

x_marks_the_pedwalk_2015

X-Marks the Pedwalk

X-Marks The Pedwalk existieren seit 1988…ein biblisches Alter im heutigen Musikbusiness. In ihrem Repertoire finden wir eine Mischungen aus Trance, Progressive Trance, Electro, Industrial und auch Techno. Auf ihrem neuen und neunten Studioalbum „SECRETS“ gesellt sich zu diesen Facetten noch deutlicher der Synthpop bzw. Electronic, was ich persönlich nur begrüßen kann, denn Mastermind Sevren Ni-Arb und Sängerin Estefanía klangen nie so emotionsvoll und schön.

Seit dem 24.03.2017 ist das Werk „Secrets“ auf den Markt. Hoch emotional, einfach mitreißend und magisch. Aber natürlich muss ein Album auch etwas Abwechslung bieten…und die folgt mit den nächsten vier Liedern. „Photomatique“ und die folgenden drei Songs sind dunkler, unterkühlt, distanzierter… ja fast schon melancholisch. Das Gesagte gilt natürlich nur, wenn man das komplette Werk als Maßstab nimmt. Im Vergleich zu anderen Bands sind auch diese 4 Lieder frisch und fröhlich.

Mit „Crankmachine“ schließt sich das Album und X-Marks The Pedwalk kehren zurück zum Anfang – ein wunderfeines und verspieltes Electronic-Instrumentalstück. „Crankmachine“ ist ein toller Abschluss mit wunderschöner Melodie, treibende Synths und zeigt die Klasse für Emotionen der Band.

Lange Rede, kurzer Sinn… für mich ist „Secrets“ das beste was ich von X-Marks The Pedwalk kenne! Die Scheibe ist echt ein kleines romantisches Schätzchen voller feiner Melodien und Gefühl.

My Rating: 7 feine Sternchen von 10 !

x-marks-the-pedwalk-secrets

X-Marks The Pedwalk – Secrets (2017)

Tracklist:

01. Masterpiece
02. Secrets
03. Ghost
04. Sacred
05. Photomatique
06. Breathe
07. Prisoner
08. One Time
09. Crankmachine

www.x-mtp.com
www.facebook.com/xmarksthepedwalk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.