Mando Diao – Good Times (2017)

Mando Diao – Good Times (2017)

13
112
0
Dienstag, 30 Mai 2017
News

Mando Diao – Good Times (2017)

Nach 3 Jahren melden sich MANDO DIAO mit ihrem achten Album zurück – „Good Times“ ist rockig, funky und einfach nur gut!

Auffällig ist, dass nur eine Stimme auf dem Album vorkommt. Björn Dixgård übernimmt nach dem Ausstieg von Gustaf Norén das Kommando am Mikro und das tut der Band richtig gut – seine Stimme ist natürlich klar die bessere und kräftigere. Richtig gut ist auch der nicht wirklich neue Sound und Stil, aber die Rückbesinnung auf ihre alten Tugenden – funky groovy Indie-Rock! Alles im Allem muss man sagen, „Good Times“ klingt richtig frisch und funky und es macht einfach Spaß zuzuhören. Besonders gut ist die Abwechslung auf dem kompletten Album: zwei feine ruhige Balladen, einige softe Indie-Rock Lieder und dann noch 2-3 Funk-Rock Lieder. Ob diese positive Entwicklung am Ausstieg von Gustaf Norén liegt, kann man nur erraten. Aber wie sagt man so schön…zu viele Köche verderben den Brei. Ich persönlich will mich nicht beschweren, finde ich doch „Good Times“ klasse!

mando_diao

Band

Aber betrachten wir das neue Mando Diao Album „Good Times“ etwas genauer. Schon der Opener ist eine kleine Überraschung und ein Zeichen des positiven Wandels bzw. „Back to the Roots“. Während noch auf „Aelita“ (2014) der beste Song sofort zu Beginn kam (typische Vermarktungsstrategie), eröffnen Mando Diao hier das Album mit einem ruhigen Klavierstück…sozusagen ein Intro, welches auch recht gut klingt.
Nach dem Intro geht es dann aber cool ab! „All The Things“ bietet fette Gitarren und klingt nach einem richtigen FloorKiller – sicher einer der Hits auf diesem Album!
Das dritte Lied „Good Times“ ist wieder eine Überraschung und kommt mit einer funny und funky Basslinie daher.
„Shake“ und „Money“ sind wohl Indie- bzw. Funk-Rock pur. Beide klingen funky und groovy und erinnern etwas an die 70iger Jahre oder den Motown Style. Hier merkt man deutlich Mando Diao’s Ambitionen „zurück zu den Wurzel“ zu gehen. Lied Nummer 6 „Watch Me Now“ komplettiert diese Phase auf dem Album, auch wenn es etwas softer ist.
Mit der kleinen akustischen Ballade „Hit Me With A Bottle“ und der nachfolgenden Rockballade „Brother“ gönnt uns die Band eine kleine Verschnaufspause.
Die vier letzten Lieder sind wieder eine gute Mischung aus Old-School-Indie mit funky und soften Rockeinschlägen.
Fazit:
Mando Diao klingen auf „Good Times“ was der Titel und das Album-Cover schon andeuten: frisch, funky, groovy und einfach cool. Für mich ist „Good Times“ eines der besten Alben der Band und ich kann nur jedem Fan raten – kauft es!

My Rating: coole 8 von 10 Sternchen !

mando-diao-good-times-2017

Mando Diao – Good Times (2017)

Tracklist:

01. Break Us
02. All The Things
03. Good Times
04. Shake
05. Money
06. Watch Me Now
07. Hit Me With A Bottle
08. Brother
09. Dancing All The Way To Hell
10. One Two Three
11. Voices On The Radio
12. Without Love

www.mandodiao.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.