Depeche Mode – Spirit (2017)

Depeche Mode – Spirit (2017)

18
154
0
Montag, 10 April 2017
News

Depeche Mode – Spirit (2017)

Wir schreiben das Jahr 2017…und wieder erfreuen uns Depeche Mode mit einem neuen Album: „Spirit„. Die großen Synthpop-Zeiten der Band sind schon lange vorbei und sie konzentrieren sich mehr auf seichte elektronische Musike, aber zum Glück gibt es ja mal hier und dort einen feinen Remix.
Vor einigen Wochen habe ich das erste Video „Where’s the Revolution“ auf VIVA gesehen und mir gedacht…“naja…ok“. Heute hatte ich endlich mal die Zeit, um mir das Album anzuhören – mit einem Wort…“nett“. Nach dem ersten Song „Going Backwards“ dachte ich noch…“wow…interessant und cool“. Leider war das für mich auch schon der Höhepunkt auf diesem Album. „Spirit“ ist nicht schlecht und viele neue Fans werden es sicher mögen, jedoch muss ein alter Synthpop- und Electronic-Fan nur etwas schmunzeln.

Depeche Mode

Aber es gibt auch Gutes zu berichten. Die musikalische Mischung von „Spirit“ ist recht interessant. Besonders die „Hall“-Effekte finde ich an manchen Stellen recht gut, was mich etwas an die alten Depeche Mode Klassiker „Black Celebration“ oder „Music for the Masses“ erinnert. Das Album ist auch weniger melodiös als die Vorgänger, will also etwas härter wieder klingen – jedoch kann dieses Konzept wenig überzeugen. Es ist einfach zu schwach. Besonders die anfänglichen elektronischen Klänge (meistens so 20-30 Sekunden) mit dem folgenden Übergang zu Pop oder Elektro-Rock war für mich einfach nervig.
Schade bei der „Deluxe-Version“ ist auch, dass die Remixe einfach genau wie auf dem normalen Album klingen – nicht ein tanzbarer Song is dabei. Jeder, der sich also das normale Album kauft (und so etwas Geld sparen möchte), macht nichts falsch.
Summa Summarum…Depeche Mode gehen mit „Spirit“ ihren bekannten Weg seit den 2000ern und gegeistern die Fans mit einem netten Album.

My Rating: 5 of 10 stars

Depeche Mode – Spirit (2017)

Tracklist:

Standard-CD
01. Going Backwards
02. Where’s the Revolution
03. The worst Crime
04. Scum
05. You Move
06. Cover Me
07. Eternal
08. Poison Heart
09. So much Love
10. Poorman
11. No More (this is the last time)
12. Fail

Bonus-CD (Deluxe-Edition)
01. Cover Me (alt out)
02. Scum (frenetic mix)
03. Poison Heart (tripped mix)
04. Fail (cinematic cut)
05. So much Love (machine mix)

www.depechemode.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.